Dawit Shanko, 43

Architekt

Dawit Shanko stammt aus Äthiopien, wo er als Schuhputzer arbeitete, um Geld für Schulbücher und Stifte zu verdienen. 1985 kam er mit einem Stipendium für die Ausbildung zum Vermessungsfacharbeiter in die DDR und später nach Westdeutschland. Er studierte Architektur. Sein Verein Listros – das äthiopische Wort für Schuhputzer - versteht sich als Ideenwerkstatt für nachhaltigen sozialen Wandel und zur Entwicklung neuer Perspektiven für junge Schuhputzer. Bei School Talks berichtet
Dawit von seinem spannenden Werdegang und erklärt seinen Ansatz zur Entwicklungshilfe.



Dich könnte auch interessieren

Pegah Ferydoni, 28

Kultur- und Kreativwirtschaft

Martin Babikir,

Kultur- und Kreativwirtschaft

Christian Eggert,

Öffentlicher Dienst und Politik

Thomas Willemeit, 41

Bau und Immobilienwirtschaft