Tayyar Güngörmüs,

Frisör

Wer zu spät kommt den bestraft das Leben? Stopp – wir gehen noch mal ganz auf Anfang zurück! Eigentlich wollte „Toni“ Polizist werden. Leider hatte er sich damals zu spät beworben. Jetzt ist er stattdessen Haardesigner geworden und überaus glücklich mit seinem Beruf. „Ich liebe es Friseur zu sein. Denn ich kann Menschen verändern!“ klärte er uns bei seinem Besuch an der Ernst Reuter Oberschule auf und zeigte uns den Beruf des Friseurs von einer ganz anderen Seite.

Dich könnte auch interessieren

Bilkay Öney, 39

Öffentlicher Dienst und Politik

Franziska Morgenstern, 42

Kultur- und Kreativwirtschaft

Berhan Kümbetlioglu aka Crok, 36

Sport- und Gesundheitswirtschaft

Ben Paul,

Handel und Selbstständigkeit