Ali Aslan,

Moderator

„Wenn man einen Namen wie Ali hat, dann ist das kein Vorteil." gibt der Talkshowmaster Ali Aslan zu. Das mag in Deutschland sein, wo Ali heute lebt, aber 90 Millionen Menschen auf der ganzen Welt sehen das anders. So viele Zuschauer hat nämlich seine wöchentliche TV Talkshow Quadriga, die vor allem im Ausland über deutsche Politik informiert. Um Journalist zu werden, muss man nicht studieren, behauptet Ali. Die Neugier sei entscheidend und man sollte sprachlich sicher sein. Das beeindruckt nicht nur TV-Sender, sondern auch die Bundesregierung, die hin und wieder Rat bei Ali sucht. Die Islamkonferenz ist beispielsweise dabei entstanden. Bei School Talks erklärt Ali, warum er ein Newsjunkie ist und warum es wichtig ist, die eigenen Wurzeln zu kennen. Alis journalistische Karriere führte bis nach New York City, wo er die Lektion seines Lebens lernte: „Wenn Ihr nicht an Euch glaubt, tut es keiner."

Dich könnte auch interessieren

Maja Lasic,

Öffentlicher Dienst und Politik

Saraya Gomis, 35

Öffentlicher Dienst und Politik

Wanja Janeva,

Kultur- und Kreativwirtschaft

Farhad Dilmaghani, 40

Öffentlicher Dienst und Politik